„Rosa Parks: Eine Frau mit Mut“ macht Frauenbeauftragte in Werkstätten stark

Die CAB Caritas Augsburg bietet eine Schulung für Frauenbeauftragte in Werkstätten an. Im Modul „Diese Rechte haben Frauen in Einrichtungen“ liest Christine Borucker, Leiterin der Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation und des Fachzentrums für Leichte Sprache der CAB, gemeinsam mit den Frauen das Buch „Rosa Parks. Eine Frau mit Mut“ in Leichter Sprache von Bettina Mikhail vom Verbund Leichte Sprache Braunschweig.

„Ich liebe dieses Buch“, sagt Christine Borucker. „Die Geschichte von Rosa Parks passt wunderbar in unseren Unterricht. Rosa Parks hat für ihre Rechte gekämpft und ist ein Vorbild für die Frauen.“

Frauen mit Beeinträchtigungen, die in Einrichtungen der Behindertenhilfe leben oder arbeiten, erfahren besonders häufig Gewalt. Daher schreibt das Bundesteilhabegesetz seit 2018 vor, dass jede Werkstatt für Menschen mit Behinderungen Frauenbeauftragte haben muss, die den Betroffenen als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung stehen und sie dabei unterstützen, selbst für die Wahrung ihrer Rechte einzutreten.

Für diese Aufgabe brauchen die Frauenbeauftragten eine Schulung. Solche Schulungen finden derzeit überall in Deutschland statt. So auch in der CAB Caritas Augsburg, die die Schulung in Leichter Sprache in sieben Modulen an jeweils drei Tagen anbietet. Die Teilnehmerinnen kommen aus einem Umkreis von 150 km.

„Einen besseren Einsatz als eine Schulung für Frauenbeauftragte hätte ich mir für das Buch gar nicht wünschen können“, freut sich die Autorin, Bettina Mikhail.

Das Buch über Rosa Parks erzählt in Leichter Sprache die Geschichte der farbigen US-Amerikanerin (1913-2005), die sich 1955 weigerte, ihren Sitzplatz im Bus für einen weißen Fahrgast frei zu machen. Sie löste damit den Busboykott von Montgomery/Alabama aus und wurde zur Heldin der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung. Die Geschichte von Rosa Parks ist heute immer noch aktuell: Der Kampf für Bürgerrechte ist auch ein Kampf für die Menschenrechte.

„Das Buch, das auch eine Hörversion bietet, kann alleine oder in Lesegruppen, Schulen und inklusiven Bildungseinrichtungen sowie anderen Institutionen, die Teilhabemöglichkeiten schaffen, gelesen werden“, sagt Bettina Mikhail.

„Seien Sie mutig. Kämpfen Sie für Ihre Rechte. Und kämpfen Sie für die Rechte von allen Menschen“ lautet die Botschaft des Buches. In Augsburg ist diese Botschaft angekommen.

Das Buch ist 2018 im Verlag Buxus Edition erschienen (ISBN 978-3981761429) und hat 80 Seiten. Eine Lese- und Hörprobe sowie das Hörbuch (Streaming) finden Sie auf der Website der BUXUS STIFTUNG gGmbH. Das Passwort für das Hörbuch befindet sich im Buch.

 

Verbund Leichte Sprache Braunschweig 2017